Fußpflege ist mehr als „Wellness“

Eine regelmäßige, professionelle Fußpflege alle vier bis sechs Wochen ist keine ‚nette Beauty-Behandlung‘ sondern entscheidend für die zukünftige Lebensqualität.

 

Vor allem ist es für ältere Menschen wichtig sich gewohnheitsmäßig die Füße behandeln zu lassen, denn mit zunehmendem Alter und mit abnehmender Beweglichkeit kann diese nicht mehr so gut selbst durchgeführt werden.

 

Außerdem neigen Haut und Nägel am Fuß im Alter zu Trockenheit, was kleine Risse und Veränderungen der Nagelstruktur begünstigen kann. 

Die stetige Pflege kann Infektionen vorbeugen und ist somit nicht nur für Diabetiker empfehlenswert.